Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Am 14.Juli 2015 las ich "Rob und seine Bande" an der Hölderlin-Realschule Lauffen

Niels-J. GüntherNiels-J. Günther

 

Über meinen Unterrichtsbesuch schreibt der Klassenlehrer L. Rautenberg auf der Homepage der Schule:

"Lesung des Kinder- und Jugendbuchautors Niels-J. Günther

Am 14.7.2015 gab der im Stuttgarter Raum bekannte Autor           Niels-J. Günther eine Lesung für die 5c der Hölderlin-Realschule. Dabei stellte er sein 2014 erschienenes Buch „Rob und seine Bande“ vor, welches von Rob und seinen Freunden Frank, Lia und Pia handelt, die in dem beschaulichen Städtchen Freistatt leben. Zusammen gründen die vier Hauptpersonen eine Bande, spielen im Wald, tanzen um ein Lagerfeuer und sind laut und wild. Da sie den Bürgern allerhand Streiche spielen, ist es schnell aus mit der kleinbürgerlichen Ruhe. Am Ende müssen sich die vier bewähren, als sie einem großen Unrecht auf die Spur kommen….

 

Zunächst zeigte Niels-J. Günther der 5c das Cover des Buches und ließ die Schüler überlegen um was es in dem Buch gehen könnte. Auch die Illustrationen der Hauptpersonen und einiger wichtiger Gegenstände ließen viel Raum für erste Assoziationen. Dabei war die Klasse mit Feuereifer dabei und konnte schon viele gute Vorahnungen nennen. Nun fing der Autor an das erste Kapitel von „Rob und seine Bande“ vorzulesen. Mucksmäuschenstill erfuhren die Kinder von Rob und wie dieser neu in die Klasse (von Frank, Lia und Pia) kommt, wie die ersten Konflikte angedeutet werden und wie schließlich (zunächst nur von Rob und Frank) die Bande gegründet wird. Auch der wichtige Ort des Buches, der Wald, wird schon beschrieben und etabliert. Das 1. Kapitel macht Lust weiter zu lesen.

 

 

Nach der Lesung wurde nun die 5c selbst aktiv: Wie könnte das Buch weiter gehen? Dazu sollten die Schüler ein Bild oder eine Fortsetzungsgeschichte schreiben. Einige Schüler stellten die vier Hauptpersonen am Lagerfeuer dar, einige skizzierten das Baumhaus, eine Schülerin war bald mit einer vierseitigen (!) Fortsetzung fertig. Es wurde deutlich, dass das Buch „Rob und seine Bande“ großen Eindruck gemacht und viel kreative Energie freigesetzt hatte: Es kamen wunderbare Bilder und (Fortsetzungs-) Geschichten zusammen. Niels-J. Günther meinte dazu, dass er die Bilder der Fünfer ohne Weiteres für sein Buch hätte nehmen können, so gut seien sie.

 Buchcover Rob und seine BandeBuchcover Rob und seine Bande

Am Ende der Lesung hatten die Schülerinnen und Schüler noch die Gelegenheit dem Autor Fragen zu stellen. So interessierte sie wie lange er an dem Buch geschrieben habe, wie viel man als Autor verdiene, was sein nächstes Buch sei und vieles, vieles mehr. Bei all den Fragen waren die verbliebenen 15 Minuten der Doppelstunde in Windeseile vorbei.

Eine für die Fünftklässler beeindruckende Lesung, die sicherlich Lust auf das Buch machte, aber auch darauf eigene Geschichten zu schreiben oder anders kreativ zu sein.

Vielen Dank an den Autoren Niels-J. Günther für den Einblick in „Rob und seine Bande“ und seine Arbeit!"

 

L. Rautenberg auf der Homepage der Hölderlin-Realschule Lauffen

 Cover-Illustration: Jan Anderson,

www.jan-anderson.de