Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Rob und seine BandeRob und seine Bande

 

 Rob und seine Bande (80 Seiten, Kinder-/Jugendroman)

empfohlenes Alter: 8-12 Jahre

ISBN: 9783842242746

Coverillustration: Jan Anderson

 

Inhalt:

Rob ist ein außergewöhnlicher Junge. Und kaum ist er mit seiner Familie in den kleinen Ort Freistatt gezogen, da ist es dort auch schon mit der Ruhe aus! Denn mit seinen neuen Freunden Frank, Lia und Pia spielt er den kleinkarierten Bürgern so allerhand Streiche. Aber am liebsten treiben sich die vier im Wald herum: Hier sind sie laut und wild. Sie jagen, tanzen und machen hohe Lagerfeuer! Doch schon bald muss sich die junge Bande bewähren, als sie einem großen Unrecht auf die Spur kommt ...

 

erhältlich hier (amazon)

 

 

erhältlich hier: Hertie.de

 

 

 

Artikel in der Ludwigsburger Kreiszeitung (LKZ) vom Freitag, 09.01.2015 über mich:

 

 

Artikel in der Ludwigsburger Kreiszeitung, LKZ vom 09.01.2015Artikel in der Ludwigsburger Kreiszeitung, LKZ vom 09.01.2015

 

 

 

 

 

 

 

weitere Rezensionen über "Rob und seine Bande"

 

 

von der Frankfurter Autorin Karina Lotz:

 

Der Wald. Ein Abenteuer und der Beginn einer großen Freundschaft.

In dem Jugendroman „Rob und seine Bande” von Niels-Johannes Günther werden der Wald und die Natur zum Abenteuerspielplatz für vier Jugendliche, was schließlich zum Beginn einer großen Freundschaft führt.

Der Autor lädt ein in eine Welt wunderbarer Entdeckungen, die Rob, Frank, Lia und Pia in den Wäldern ihrer Umgebung machen. Die vier Jungendlichen leben in einem Ort namens Freistatt. Allein der gewählte Name lässt uns in der heutigen Zeit, die geprägt ist von Überwachung und Beobachtung, aufhören. Vier junge Menschen also, die eigentlich nur Computerspiele, Fernsehen und schlaue Telefone kennen dürften, ziehen regelmäßig gemeinsam in den Wald und erleben die Natur in ihrer Hülle und Fülle. Sie sind dazu imstande ihre Umwelt mit allen Sinnen zu beobachten, mehr noch: sie wissen sie zu würdigen. So entsteht eine wahre Freundschaft, die schließlich sogar zu einer „Bande” geknüpft wird.

Die Erfahrungen, welche die vier mit einigen Bewohnern von Freistatt sammeln müssen, bringen nicht selten Schwierigkeiten mit sich. Doch sie stellen sich gegen jedwede Ungerechtigkeit, die in ihrem Umfeld geschieht und schlagen sich auf die Seite der Ärmeren und Hilfsbedürftigen. Gemeinsam schmieden sie Pläne und schaffen das, woran kaum noch jemand glaubt: Gerechtigkeit.

Im Einklang mit der Natur und im freundschaftlichen Zusammenhalt ist Unvorstellbares möglich. Die Botschaft ist klar: Unsere Umwelt und Mitmenschen sollten wir achten und wertschätzen - auch in Zukunft.

Die Geschichte „Rob und seine Bande” von Niels-Johannes Günther ist lesenswert und gerade in unserer heutigen Zeit eine Bereicherung für Jugendliche und auch Erwachsene."

 

Karina Lotz

 

Frankfurt am Main im Dezember 2014

 

 

 

 

 

 

auf amazon.de:

 

Von Jeffrey Kress am 30. Oktober 2014
"Rob, der liebenswerte Außenseiter, und seine gleichfalls sympathischen "Aussteiger(Innen)", geht seinen Weg der Identitätsfindung und steckt seine Kumpels damit an. Ein Roman, mit dem sich durchaus auch Jugendliche identifizieren können, denn ein großer gesellschaftlicher Konflikt wird hier nicht mit Gewalt gelöst. Damit hebt er sich wohltuend von den üblichen Gruselthrillern ab. Eine einfühlsame Geschichte über das Erwachsen werden. Bitte mehr davon."
 
 
 
"Ein wahnsinnig tolles, spannendes und schönes Jugendbuch über vier Freunde, die durch dick und dünn gehen. Empfehlenswert und macht Lust auf mehr!!"